• Projekte
  • Wissenschaftszentrum für Sozialforschung

Wissenschaftszentrum für Sozialforschung

Berlin, Deutschland

In der sehr kurzen Zeit von etwa 6 Mona­ten zwi­schen licht­tech­ni­scher Pla­nung, Aus­schrei­bung und Umset­zung wurde das Selux Pro­jekt am Reich­piet­schu­fer rea­li­siert. Seit Dezem­ber 2019 setzen modu­lare Lif Licht­s­te­len die Fas­sade des Wis­sen­schafts­zen­trum Berlin für Sozi­al­for­schung (WZB) in Szene.

1969 gegrün­det, ist das WZB eine außer­uni­ver­si­täre For­schungs­ein­rich­tung auf dem Gebiet der Sozi­al­wis­sen­schaf­ten, wobei das Insti­tut eng mit den Ber­li­ner Uni­ver­si­tä­ten koope­riert. Zum Gebäu­de­kom­plex des WZB gehört neben dem post­mo­der­nen Teil aus den Jahren 1979 – 1988, das ein­zige Gebäude, das in dieser Gegend den Zwei­ten Welt­krieg über­stan­den hatte, das 1894 gebaute Reichs­ver­si­che­rungs­amt im Stil der Neo­re­nais­sance.

Die Fas­sade des denk­mal­ge­schütz­ten Bau­werks beleuch­ten nun vier Lif Licht­s­te­len nach den Plänen der Licht­pla­ner Bet­tina Wipf­ler und Edgar Schlae­fle. Die schlan­ken, zylin­dri­schen Leuch­ten besit­zen jeweils drei unter­schied­li­che Fas­sa­den­mo­dule, die nach licht­tech­ni­schen Berech­nun­gen indi­vi­du­ell an die geringe Ent­fer­nung zum Gebäude ange­passt wurden – die Licht­s­te­len stehen nur zwi­schen fünf und sieben Metern ent­fernt. Die Fas­sa­den­mo­dule erzie­len eine sehr gleich­mä­ßige und nicht in das Gebäude hin­ein­blen­dende Beleuch­tung. Für die Anstrah­lung des Gebäu­des im oberen Bereich sorgen jeweils zwei Twins­pots in jeder Lif Licht­s­tele. Sowohl die Twins­pot- als auch die Fas­sa­den­mo­dule sitzen in ein­zel­nen Auf­nahme-Ele­men­ten, wodurch eine nach­träg­li­che Aus­rich­tung vor Ort mög­lich ist.

Moderne Beleuch­tungs­tech­nik kom­bi­niert mit ele­gant-puris­ti­schem Design der Lif Licht­s­te­len sorgen nicht nur für das deko­ra­tive Nacht­bild der his­to­ri­schen Gebäu­de­fas­sade. Das neu insze­nierte Bau­werk des WZB wertet nun auch die Ufer­straße des Land­wehr­ka­nals auf.


Lichtplaner: Bettina Wipfler, Edgar Schlaefle


Fotograf: Bettina Wipfler


Interessiert an Lif?

Sprechen Sie uns an
Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Ihnen Außergewöhnliches umzusetzen.

Wähle Region und Sprache

Unsere Webseite benutzt eine Anzahl von Cookies um die Nutzererfahrung für Sie zu verbessern. Lesen Sie hier mehr über diese cookies.
Wenn Sie ablehnen, werden Ihre Informationen beim Besuch dieser Website nicht erfasst. Ein einzelnes Cookie wird in Ihrem Browser verwendet, um daran zu erinnern, dass Sie nicht nachverfolgt werden möchten.