His­to­ri­sches Leuch­ten­mu­seum bei Selux:
Zeit­reise in die Welt der elek­tri­schen Beleuch­tung Ber­lins

Berlin hat eine welt­weit von keiner ande­ren Stadt erreichte Viel­falt an Leuch­ten her­vor­ge­bracht. 1882 errich­tete Berlin die erste dau­er­hafte elek­tri­sche Stra­ßen­be­leuch­tung. Beson­ders in der Phase, in der die Stadt in ihrer frü­he­ren und heu­ti­gen Funk­tion als Haupt­stadt in Neu­bil­dung und Rekon­struk­tion – auch von Stra­ßen­be­leuch­tung — begrif­fen war, sind Sen­si­bi­li­tät für das his­to­ri­sche Stadt­bild und Ver­ant­wor­tung für zukünf­tige stadt­raum­ver­träg­li­che Lösun­gen untrenn­bar mit­ein­an­der ver­bun­den.

Seit den 80er Jahren ent­wi­ckelt Selux sowohl ori­gi­nal­ge­treue Rekon­struk­tio­nen als auch Leuch­ten­for­men, die für eine kri­ti­sche Umset­zung des Ide­en­ge­halts his­to­ri­scher Modelle in eine krea­tive, zeit­ge­mäße Gestal­tung stehen. Bei Selux ist man stolz darauf, an dieser für alle sicht­ba­ren Wie­der­her­stel­lung des his­to­ri­schen Erschei­nungs­bil­des im Herzen Ber­lins aktiv mit­wir­ken zu dürfen.

Dass his­to­ri­sche Rekon­struk­tio­nen von Leuch­ten eine der Stär­ken von Selux sind, bewei­sen bei­spiels­weise die Har­den­berg-Kan­de­la­ber auf dem Kur­fürs­ten­damm, die Witz­le­ben-Kan­de­la­ber in Kreuz­berg und im Bereich des Schlos­ses Char­lot­ten­burg. Seit 1998 leuch­ten wieder Schup­mann-Kan­de­la­ber vor dem Bran­den­bur­ger Tor und auf Ber­lins Pracht­bou­le­vard Unter den Linden“. Beim Nach­bau der Orgi­nal­leuch­ten war man stets darauf bedacht, dass die Kan­de­la­ber einer­seits his­to­risch authen­tisch wirken und ande­rer­seits den hohen Anfor­de­run­gen an modernste Licht­tech­nik ent­spre­chen.

Der geschicht­li­chen Ent­wick­lung der elek­tri­schen Beleuch­tung mit Schwer­punkt Berlin widmet Selux eine Aus­stel­lung: Dem inter­es­sier­ten Besu­cher wird eine Viel­zahl von his­to­ri­schen Orgi­nal­leuch­ten aus der Zeit von 1850 – 1914 gezeigt sowie die klas­si­schen Leuch­ten­re­pli­ken von Selux vor­ge­stellt.

Lassen Sie sich von einer Ikone des Indus­trie­de­signs – der Großen Spar­bo­gen­lampe von Peter Beh­rens – beein­dru­cken. Wie die elek­tri­sche Kohle-Licht­bo­gen­lampe funk­tio­niert, erläu­tern wir Ihnen gerne anhand einer Vor­füh­rung einer über 120-jäh­ri­gen, noch funk­ti­ons­tüch­ti­gen Bogen­lampe.

Sie befinden sich bei Selux Niederlande