Region und Sprache wählen

Projektbericht herunterladen
Projektbericht ohne Personalisierung herunterladen (.pdf)

Prinzessinnenpalais
Berlin, Deutschland

  • Architekt Kuehn Malvezzi
  • Lichtplaner Stephan Zimmermann, Lightsolutions, Oberursel
  • Fotograf Werner Huthmacher, Berlin

Wo Anfang des 19. Jahr­hun­derts die drei Töch­ter von Fried­rich Wil­helm III. resi­dier­ten, ist heute Ber­lins neuer Ort für Kunst und Begeg­nung: Das Palais Popu­laire im ehe­ma­li­gen Prin­zes­sin­nen­pa­lais lädt alle ein, die Kultur inter­dis­zi­pli­när erle­ben und ent­de­cken mögen.

Das von Kuehn Mal­vezzi umge­stal­tete Gebäude wird mit Lif neu in Szene gesetzt: Die sechs Meter hohen Stelen sind neben einem Twins­pot-Modul für die Anstrah­lung von Objek­ten mit einem Kamera- und Fas­sa­den­mo­dul aus­ge­stat­tet. Das starke und selbst­be­wußte Design von Lif berei­chert die his­to­ri­sche Umge­bung um das Palais Unter den Linden, ohne dies zu domi­nie­ren.

  • Städte sind lebendig, pulsierend, immer in Bewegung. Veränderte Nutzungen wie Begegnungszonen oder multimodale Mobilitätskonzepte transformieren den Stadtraum und damit auch die Anforderungen an die Beleuchtung. Als modulare Systemleuchte in Form einer schlanken, zylindrischen Stele gibt die Lif alle Freiheiten, um urbane Räume mit Licht zu inszenieren und durch vernetzte Funktionen smarter zu machen. Variabel wie keine andere Leuchte, passt sie sich an unterschiedlichste Beleuchtungsaufgaben in der Stadt an. Die Lif nimmt sich tagsüber im Stadtbild zurück, doch bei Dunkelheit zeigt sie ihre Vielseitigkeit: Je nach Konfiguration ist sie Platz- oder Wegeleuchte, Fassadenleuchte, Akzentleuchte oder sogar alles in einem – und bleibt doch immer eine minimalistische Stele. Denn bei der Lif wird das Licht ausgerichtet, nicht die Leuchte. Lichtwerkzeuge wie das Wegemodul oder das Gobo-Goboprojektor für aufmerksamkeitsstarke Effekte erweitern die planerischen Spielräume. Die neuen, geschlossenen Zwischenelemente in vier Höhen ergänzen die vielfältigen Konfigurationsmöglichkeiten der Stelen perfekt. Und mit smarten Modulen wie Lautsprechermodul, Kamera- oder WiFi-Element wird die Lif zum Schlüsselelement der intelligenten Stadt.

Sie befinden sich bei Selux Belgien