Region und Sprache wählen

Projektbericht herunterladen
Projektbericht ohne Personalisierung herunterladen (.pdf)

Park am Gleisdreieck
Berlin, Deutschland

  • Projekt Park am Gleisdreieck
  • Kunde Grün Berlin GmbH
  • Auftraggeber Otto Kittel GmbH & Co.
  • Architekt Architekt Acker
  • Elektrotechnik Architekt Acker
  • Fotograf Claus Boeckh

Das Areal am Gleis­drei­eck liegt in den Ber­li­ner Bezir­ken Kreuz­berg und Schö­ne­berg. In der Ver­gan­gen­heit befan­den sich hier der Anhal­ter und Pots­da­mer Güter­bahn­hof, später lag das 31,5 ha umfas­sende Gebiet jahr­zehn­te­lang brach. 2008 wurde von der Senats­ver­wal­tung für Stadt­ent­wick­lung Berlin ein Wett­be­werb zur Neu­ge­stal­tung der Fläche aus­ge­lobt, den das Land­schafts­ar­chi­tek­tur-Büro Ate­lier Loidl gewann. Zwi­schen 2011 und 2014 wurden nach­ein­an­der der Ost­park, der West­park und der Fla­schen­hal­s­park eröff­net. Ent­stan­den ist eine Grün- und Erho­lungs­an­lage mit weiten Rasen­flä­chen, ver­ein­zel­ten Baum­grup­pen und meh­re­ren Wäld­chen. Sport- und Spiel­flä­chen, Relikte aus der Geschichte des Gelän­des sowie breite, bar­rie­re­freie asphal­tierte Wege für Rad­fah­rer und Skater machen den Park zu einem belieb­ten Aus­flugs­ziel. Das Beleuch­tungs­kon­zept wurde für die ein­zel­nen Park­t­eile mit Selux Olivio Leuch­ten umge­setzt. Olivio Can­de­la­bra Grande mit Knick­mas­ten und Olivio Flo­r­a­cion in ver­schie­de­nen Höhen, mit 3 – 7 Köpfen, unter­strei­chen den urba­nen Cha­rak­ter des Parks.

Sport- und Spiel­flä­chen, Relikte aus der Geschichte des Gelän­des sowie breite, bar­rie­re­freie asphal­tierte Wege für Rad­fah­rer und Skater machen den Park zu einem belieb­ten Aus­flugs­ziel. Das Beleuch­tungs­kon­zept wurde für die ein­zel­nen Park­t­eile mit Selux Olivio Leuch­ten umge­setzt. Olivio Can­de­la­bra Grande mit Knick­mas­ten und Olivio Flo­r­a­cion in ver­schie­de­nen Höhen, mit 3 – 7 Köpfen, unter­strei­chen den urba­nen Cha­rak­ter des Parks.

  • Das organische Design von Olivio, aber auch die funktionale Vielfalt durch den modularen Aufbau dieser Leuchtenfamilie ist von Vorbildern aus der Natur inspiriert. So bildet Olivio die Basis für Lichtkonzepte in urbanen Lebensräumen, bei denen das Wohlbefinden der Menschen im Mittel­punkt steht. Die Olivio Leuchtenköpfe sind in den drei Baugrößen Grande, Medio und Piccolo verfügbar und können mit unterschiedlichen Aus­legern und Masttypen aus den drei Designlinien Sistema, Floracion und Candelabra kombiniert werden. Aber nicht nur das Design lässt sich indi­viduell und situationsgerecht anpassen. Unter­schiedliche Optiken und Lichtfarben von 2700 K bis 4000 K lösen auch anspruchsvolle Beleuch­tungsaufgaben effizient und blendfrei: Von der Wege­ und Platzbeleuchtung über die Flächen­anstrahlung bis zur Akzentuierung von Objekten. Die neue Olivio Cap reduziert zusätzlich Streulicht. Bei besonderen Anforderungen, integriert sich Olivio mit ihren Kamera­ und Lautsprecher modulen in smarte Anwendungsszenarien. Die besondere Ästhetik von Holzmasten unter­streicht das hochwertige, organische Leuchten­design von Olivio. In Verbindung mit einer harmonischen Farbgebung der Leuchtenköpfe zum Beispiel in Bronze ergibt sich ein zeitlos behagliches Raumambiente.

Sie befinden sich bei Selux Belgien