Ener­gie­spa­rende LED-Ansteue­rungs­tech­nik

Selux LED-Leuch­ten sind über ver­schie­dene Schnitt­stel­len schalt- und dimm­bar. Durch den Ein­satz intel­li­gen­ter Steue­run­gen kann das Licht bedarfs­ge­recht, indi­vi­du­ell und prä­zise gere­gelt werden. Diese nut­zungs­ori­en­tierte Steue­rung senkt den Ener­gie­ver­brauch nach­hal­tig und opti­miert die CO2-Bilanz. Meh­rere Steue­rungs­mög­lich­kei­ten stehen auf Wunsch zur Ver­fü­gung:

Kon­stant leis­tungs­re­du­zier­ter Betrieb (Fix­wert)
Die Leuchte wird kon­stant mit dem für die Anwen­dung nöti­gen Licht­strom betrie­ben. Der Licht­strom kann in 300 lm – Schrit­ten werk­sei­tig vor­ein­ge­stellt werden.

Pha­sen­ge­steu­erte Halb­nacht­schal­tung (HNS) – umschalt­ba­rer, leis­tungs­re­du­zier­ter Betrieb
Bei der pha­sen­ge­steu­er­ten Halb­nacht­schal­tung kann die Leuchte zwi­schen zwei frei wähl­ba­ren Leis­tungs­stu­fen mit­tels einer Steu­er­phase umge­schal­tet werden. Die Ein­stel­lung der zwei Leis­tungs­stu­fen ist frei kon­fi­gu­rier­bar.

Dyna­misch – leis­tungs­re­du­zier­ter Betrieb mit bis zu fünf ein­stell­ba­ren Dimm­wer­ten
Die dyna­mi­sche Steue­rung ermög­licht es, die Leuchte mit bis zu fünf
ver­schie­de­nen Werten leis­tungs­re­du­ziert zu betrei­ben. Die Leis­tungs­stu­fen
werden indi­vi­du­ell für jede Leuchte werk­sei­tig pro­gram­miert.

CLT – Con­stant Lumen Tech­no­logy
Durch Ver­wen­dung von CLT wird ein gleich­blei­ben­der Lumenout­put der Leuchte über die Lebens­dauer sicher­ge­stellt. Hierzu wird die Degra­da­tion der LED durch eine Nach­re­ge­lung der Leis­tung aus­ge­gli­chen. Dabei erge­ben sich zusätz­li­che posi­tive Effekte für die Lebens­dauer der LED. Ein­spar­po­ten­ziale werden durch eine pas­send aus­ge­legte Beleuch­tungs­an­lage voll aus­ge­schöpft.

AmpDim
Mit der AmpDim Funk­tion wird die Leuchte über die Ein­gangs­span­nung gedimmt. Eine sepa­rate Steu­er­lei­tung ist nicht erfor­der­lich. Die Kor­re­la­tion Ein­gangs­span­nung zu Dimm­le­vel wird über die Pro­gram­mier­soft­ware des EVGs ein­ge­stellt. Fällt die Ampli­tude der Ein­gangs­span­nung unter den zuvor defi­nier­ten Wert, wird die Dim­mung akti­viert. Mit AmpDim kann zwi­schen zwei Hel­lig­kei­ten geschal­tet werden.

Sie befinden sich bei Selux Österreich