Region und Sprache wählen

Projektbericht herunterladen
Projektbericht ohne Personalisierung herunterladen (.pdf)

Lif am Tipner Lake
Portsmouth, Großbritannien

  • Projekt Tipner Lake, Portsmouth, Großbritannien
  • Kunde Portsmouth City Council, Eastern Solent Coastal Partnership
  • Landschaftsarchitekt Royal Haskoning DHV und LDA Design
  • Fotograf Amphitype
  • Repräsentanz Selux UK

Der Tipner Lake bei Ports­mouth ist mit dem Meer ver­bun­den, das heißt, er bildet einen Teil des Hafens der süd­eng­li­schen Stadt. Um den Norden von Ports­mouth vor dem Anstieg des Mee­res­spie­gels zu schüt­zen, wurde der Ufer­be­reich des Tipner Lake umge­stal­tet. Hier beleuch­ten Selux Lif Licht­s­te­len den belieb­ten Küs­ten­weg.

Die Arbei­ten am Ufer des Tipner Lake waren Teil des von der Regie­rung finan­zier­ten 58,5 Mil­lio­nen Pfund umfas­sen­den Nord-Port­sea-Insel­pro­gramms zum Schutz von Häu­sern, Unter­neh­men und Infra­struk­tur vor Über­schwem­mun­gen an der Küste. Im Zuge der Umbau­maß­nah­men wurde eine Schutz­mauer errich­tet, der Ufer­weg neu ange­legt und neue Sitz­be­rei­che sowie Aus­sichts­punkte geschaf­fen, die einen Blick über den Tipner Lake bieten. Den neuen Ufer­weg beleuch­ten mini­ma­lis­ti­sche Lif Licht­s­te­len, aus­ge­stat­tet mit einem dop­pel­ten Tritec-Modul. Die modu­lare Tritec-Optik arbei­tet mit ring­för­mig ange­ord­ne­ten LEDs, die hori­zon­tal zur Straße aus­ge­rich­tet sind. Pris­men­ringe und ein kon­ka­ver Reflek­tor­ke­gel sorgen für opti­male Licht­len­kung und Ent­blen­dung.

Durch ihre dezente Farbe und ihr pures, mini­ma­lis­ti­sches Design fügt sich die Leuchte unauf­fäl­lig in ihre natür­li­che Umge­bung ein. Sie wirkt, als sei sie mit ihrer Umge­bung aus dem Boden ent­wach­sen. Visu­ell redu­ziert sich dabei das Tech­ni­sche auf das Licht schaf­fende Tritec-Modul. Trotz der stren­gen geo­me­tri­schen Form der Lif, ent­hält sie natür­li­che, orga­ni­sche Attri­bute und bietet Lebens­räu­men, wie dem belieb­ten Küs­ten­weg des Tipner Lake, best­mög­li­che Beleuch­tung.

  • Städte sind lebendig, pulsierend, immer in Bewegung. Veränderte Nutzungen wie Begegnungszonen oder multimodale Mobilitätskonzepte transformieren den Stadtraum und damit auch die Anforderungen an die Beleuchtung. Als modulare Systemleuchte in Form einer schlanken, zylindrischen Stele gibt die Lif alle Freiheiten, um urbane Räume mit Licht zu inszenieren und durch vernetzte Funktionen smarter zu machen. Variabel wie keine andere Leuchte, passt sie sich an unterschiedlichste Beleuchtungsaufgaben in der Stadt an. Die Lif nimmt sich tagsüber im Stadtbild zurück, doch bei Dunkelheit zeigt sie ihre Vielseitigkeit: Je nach Konfiguration ist sie Platz- oder Wegeleuchte, Fassadenleuchte, Akzentleuchte oder sogar alles in einem – und bleibt doch immer eine minimalistische Stele. Denn bei der Lif wird das Licht ausgerichtet, nicht die Leuchte. Lichtwerkzeuge wie das Wegemodul oder das Gobo-Goboprojektor für aufmerksamkeitsstarke Effekte erweitern die planerischen Spielräume. Die neuen, geschlossenen Zwischenelemente in vier Höhen ergänzen die vielfältigen Konfigurationsmöglichkeiten der Stelen perfekt. Und mit smarten Modulen wie Lautsprechermodul, Kamera- oder WiFi-Element wird die Lif zum Schlüsselelement der intelligenten Stadt.

Sie befinden sich bei Selux Österreich