Samstag 17 März 2018

Via – Pures Licht auf ganzer Linie

Lineare LED-Leuch­ten, die mit der Strom­schiene eins werden: Mit Via prä­sen­tiert Selux einen neu­ar­ti­gen Leuch­ten­ty­pus, der die als Beleuch-tungs­in­fra­struk­tur bewährte und ver­brei­tete 3-Phasen-Strom­schiene viel­sei­ti­ger als je zuvor macht. Via bietet die Ästhe­tik von bei­nahe körper-losen, unter­bre­chungs­freien Licht­li­nien und zugleich hohe Funk­tio­na­li­tät mit sechs ver­schie­de­nen Licht­ver­tei­lun­gen.

Für die Leuch­ten­fa­mi­lie Via ent­wi­ckelte Selux mit minia­tu­ri­sier­ter LED-Tech­nik ein Design, das die Planer und Gestal­ter von Licht inspi­rie­ren wird: Die Strom­schiene als Infra­struk­tur ver­schmilzt mit einem nur 36 mm brei­ten, linea­ren Leuch­ten­kör­per. Oder besser, einem Licht­kör­per – denn die Leuch­ten-abde­ckun­gen bestehen bei Via ganz aus trans­lu­zen­tem PMMA-Kunst­stoff mit recht­ecki­gem oder halb­run­dem Quer­schnitt. Dank der eben­falls trans­lu­zen­ten und daher kaum sicht­ba­ren Ver­bin­dungs­ele­mente lassen sich aus den ver­schie­den langen Leuch­ten­mo­du­len durch­ge­hende Licht­bän­der ohne wahr­nehm­bare Unter­bre­chun­gen bilden – ein Gestal­tungs­mit­tel, das sich auch dank der sechs effek­ti­ven Licht­ver­tei­lun­gen in so unter­schied­li­chen Anwen­dun­gen wie Büros, Shops, Gale­rien und selbst Museen viel­sei­tig und funk­tio­nal ein­set­zen lässt.

Via kom­bi­niert eine bestechend ein­fa­che Grund­idee mit der Kom­pe­tenz von Selux in Sachen lineare LED-Licht­tech­nik und Betriebs­elek­tro­nik mit mini­mier­ten Abmes­sun­gen. Das System nutzt einen extrem schlan­ken Adap­ter, der voll­stän­dig in der Strom­schiene ver­schwin­det und bündig mit ihr abschließt. Das inte­grierte Betriebs­ge­rät ermög­licht Sys­tem­leis­tun­gen bis 33 W. Am Adap­ter werden die eigent­li­chen Leuch­ten­mo­dule per Click & Light werk­zeug­los arre­tiert. So eröff­nen sich Pla­nern weite krea­tive Anwen­dungs­fel­der für Via: Sowohl in neu geplan­ten als auch in bestehen­den Strom­schie­nen-Instal­la­tio­nen, egal ob in Kom­bi­na­tion mit Aufbau-, Einbau- oder auch abge­pen­del­ter Stan­dard- oder Hoch­schiene.

Das Pro­gramm umfasst mit der halb­run­den Via Semi­cir­cle und der recht­ecki­gen Via Rectangle zwei for­male Alter­na­ti­ven. Wäh­rend Via Semi­cir­cle stets eine opale Abde­ckung mit dif­fu­ser Abstrahl­cha­rak­te­ris­tik besitzt, ist bei Via Rectangle eine pra­xis­ge­rechte Aus­wahl unter­schied­li­cher Opti­ken erhält­lich: Von der opalen Abde­ckung über die Micro­pris­men- und die Mono­cav-Optik, die einen norm­ge­rech­ten UGR 19 für Büro­ar­beits­plätze sicher­stellt, bis zu den prä­zi­sen LMO Licht­mo­du­la­ti­ons­op­ti­ken mit sym­me­tri­scher, asym­me­tri­scher oder Wall­wa­s­her-Cha­rak­te­ris­tik.

Die Ver­füg­bar­keit sol­cher hoch­wer­ti­gen Opti­ken macht Via zu einem System, mit dem Planer sowohl den archi­tek­to­ni­schen Effekt einer durch­gän­gi­gen, nahezu kör­per­lo­sen Licht­li­nie erzie­len können als auch ein wir­kungs­vol­les Instru­ment zur ästhe­ti­schen und zugleich funk­tio­na­len Beleuch­tung erhal­ten – und dies bei mini­ma­lem Instal­la­ti­ons­auf­wand. So stellt zum Bei­spiel Via mit Wall­wa­s­her-Optik eine Lösung zur Aus­leuch­tung von ver­ti­ka­len Flä­chen dar, die bei mini­mier­ten Abstän­den zwi­schen Wand und Leuchte extrem hohe Gleich¬mäßigkeit erzielt. Zur Aus­stel­lungs­be­leuch­tung in Gale­rien oder Museen bietet die asym­me­tri­sche LMO eine ange­nehm weich aus­lau­fende Beto­nung der Wand­zone auf Augen­höhe, wo sich in der Regel die Expo­nate befin­den. In einem Cowor­king-Space wie­derum lässt sich mit Strom­schie­nen und Via mit Mono­cav-Optik eine extrem fle­xi­ble, ele­gante und zugleich ergo­no­mi­sche Arbeits­platz­be­leuch­tung rea­li­sie­ren.

Unter der Leuch­ten­ab­de­ckung aus hoch­wer­ti­gem PMMA ver­birgt sich bei Via ein Leuch­ten­kör­per aus einem ver­win­dungs­freien Alu­mi­ni­um­pro­fil. Als Licht-farben sind 3000 K und 4000 K ver­füg­bar – jeweils in hoher Farb­wie­der­gabe-qua­li­tät CRI90. Die Module kommen in den vier Längen 900 mm, 1200 mm, 1500 mm sowie 1800 mm. Das Via Adap­ter­mo­dul ist auch als DALI Ver­sion erhält­lich. Mit dieser Opti­ons­viel­falt bildet Via ein inno­va­ti­ves System, das schie­nen­ge­bun­dene Beleuch­tungs­lö­sun­gen um norm­ge­rech­tes Arbeits­platz­licht, asym­me­tri­sches Ver­ti­k­al­licht und homo­gene All­ge­mein­be­leuch­tung erwei­tert: Pures Licht auf ganzer Linie.

März 2018

Sie befinden sich bei Selux Australien