Leistung

Übersicht

...

Selux

Selux gibt für alle LED-Leuchten als Bemessungsleistung die Leistungsaufnahme inklusive aller Betriebsgeräte an.

Lichtstrom

Übersicht

...

Selux

Selux gibt für alle LED-Leuchten als Lichtstrom den Bemessungslichtstrom an. Dieser entspricht dem gesamten Lichtstrom, der von den Leuchten unter normalen Betriebsbedingungen abgegeben wird. Der Lichtstrom jedes Selux LED-Leuchtentyps wird separat für jede angebotene Leistungsstufe gemessen. Die Werte werden als Absolut-Lichtstärkeverteilung dokumentiert.

Lichtausbeute

Übersicht

...

Selux

Zur Kennzeichnung der Performance (Leistungsfähigkeit) wird die Lichtausbeute als Verhältnis von Bemessungslichtstrom zu Bemessungsleistung angegeben. Dies geschieht unter Berücksichtigung der in der aktuellen Normung vorgegebenen Toleranz. Darüber hinaus bietet die optimierte Lichtlenkung der Selux LED-Optiken bessere Beleuchtungsergebnisse und geringere Streulichtanteile als Leuchten mit vergleichbaren Systemlichtausbeuten.

Lebensdauer

Übersicht

...

Selux

A: Degradation
Als Degradation wird der Lichtstromrückgang über die Betriebszeit bezeichnet. Die Lebensdauer von LED wird in Abhängigkeit von der jeweils zulässigen, in Prozent angegebenen Degradation ausgewiesen.
B: Abrupt Failure Value
Abrupt Failure Value (AFV) beschreibt den prozentualen Anteil der LED-Leuchten, die innerhalb einer prognostizierten mittleren Bemessungslebensdauer (z. B. durch einen elektrischen Fehler) total ausgefallen sind.

Lichtstromrückgang

Übersicht

...

Selux

Selux Platinen mit ausgewählten LED arbeiten durch ein abgestimmtes Wärmemanagement im optimalen Temperaturbereich, wodurch der Lichtstromrückgang über die Betriebszeit (Degradation) der LED so gering wie möglich gehalten wird.

Wartungsfaktor

Übersicht

...

Selux

Der Lichtstromrückgang über die Betriebszeit kann unseren Datenblättern im lichttechnischen Teil entnommen werden. Hieraus kann der Wartungsfaktor individuell abhängig von der geplanten Betriebszeit bestimmt werden.

Thermomanagement

Übersicht

...

Selux

Durch die Verwendung von Überwachungsbauteilen (NTC – Negative Temperature Coefficient) auf Platinen der Selux Exterior Kernprodukte wird die Betriebstemperatur nie die zulässige Betriebstemperatur am Messpunkt (Tc) überschreiten. Im Ausnahmefall einer übermäßigen Erhöhung der Umgebungstemperatur (Ta) wird durch den NTC die Leistung so stark abgesenkt, dass es zu keiner Schädigung und vorzeitigen Alterung der LED kommen kann.

Lichtfarbe

Übersicht

...

Selux

Selux LED-Leuchten werden in einer engen Lichtfarbenabstufung angeboten. So wird sichergestellt, dass die Lichtfarbe aller Leuchten gleicher bzw. ähnlicher Farbtemperatur (eng CCT) als identisch empfunden wird. Bei Selux My White Platinen ist die Lichtfarbe für den Kunden steuerbar. Dabei kann sie von warmweißer bis hin zu tageslichtweißer Lichtfarbe variieren.

Bestromung

Übersicht

...

Selux

Der Lichtstrom, aber auch die Effizienz einer LED-Leuchte hängt wesentlich von der Höhe des Betriebsstromes ab. Mit steigender Bestromung nimmt der absolute Lichtstrom zu; sowohl die Effizienz als auch die Lebensdauer nehmen aber ab. Bei Selux werden alle LED weit unter dem für die LED zulässigen Grenzwert bestromt.

Lichtfarbe – Lebensdauer

Übersicht

...

Selux

Selux Qualitätsstandards erfordern den Einsatz hochwertiger LED und ein nachhaltiges Wärmemanagement. Dies ermöglicht konstante Lichtfarben innerhalb sehr enger Toleranzbereiche.

Farbwiedergabe

Übersicht

...

Selux

Die Qualität der Farbwiedergabe wird durch den Color Rendering Index (CRI) beschrieben. Die Farbwiedergabe von LED ist zumeist besser als mit konventionellen Beleuchtungsmitteln. In Abhängigkeit vom Einsatz bietet Selux unterschiedliche Farbwiedergabestufen an:

Beispiele:
Architekturanstrahlung: > 80
Beleuchtung der Fahrbahn: > 70
Museumsbeleuchtung: > 90

Austausch

Übersicht

...

Selux

Durch das Selux LED-Modul-Tracking ist es möglich, den Lichtstrom von Neumodulen bei Bedarf anzupassen, so dass das Erscheinungsbild und auch die beleuchtungstechnischen Merkmale der gesamten Anlage erhalten bleiben. Weitere Informationen finden Sie in den Selux Garantiebedingungen für LED-Komponenten im Internet.

Dimmbarkeit / Lichtsteuerung

Übersicht

...

Selux

Zugunsten höchster Anlageneffizienz und vielfältiger Gestaltungsmöglichkeiten sind alle LED-Leuchten für die Steuerung via DALI und gegebenenfalls auch via DMX geeignet.

Visueller Komfort

Übersicht

...

Selux

Die Blendwirkung der einzelnen Produkte ist bereits aufgrund ihrer entsprechenden Einsatzgebiete begrenzt und geregelt (z. B. UGR < 19 im Büro oder TI für Straßenbeleuchtung). Ohnehin ist visueller Komfort ein erklärtes Ziel und neben der hohen Licht- und Produktqualität ein Erkennungsmerkmal aller Selux Leuchten.

Photobiologische Sicherheit

Übersicht

...

Selux

Photobiologische Gefährdung beim Einsatz von Selux LED-Leuchten, insbesondere durch Blaulichtschäden (Blue Light Hazard), kann sicher ausgeschlossen werden. Selux Interior LED-Leuchten sind mit optisch wirksamen Abdeckungen ausgestattet. Diese reduzieren die Strahldichte in alle Richtungen, so dass die zulässigen Grenzwerte jederzeit unterschritten werden. Die Leuchten sind in die freie Gruppe 0 (keine photobiologische Gefahr) gemäß IEC 62471:2006 einzuordnen.

Sie befinden sich bei Selux Österreich